ABE-Award geht an Aachener Start-up Prozeo

von links: Goar T. Werner (ABE-Geschäftsführer), Yannik Lockner und Daniel Hoppe Alvarez (beide Geschäftsführer von Prozeo) und Bert Wirtz (1. Vorsitzender des ABE) Bildquelle: Sabine Schmidt, das-design-plus, Aachen

Mit dem ABE-Award fördert der AACHEN BUILDING EXPERTS e. V. (ABE) das interdisziplinäre Kompetenznetzwerk für innovatives Bauen in der Region Aachen, innovative Geschäftsideen in der Baubranche. Am 30. November hatten die Finalisten ihre Geschäftsideen im Eurogress vor einer hochkarätigen Jury präsentiert.

Der erste Preis ging in diesem Jahr an das Aachener Start-up Prozeo für seine Software-Lösung „ComBind“, die das Baustellenmanagement stark erleichtert.

„ComBind“ ist eine digitale Kommunikationsplattform, die alle Beteiligten eines Bauprojekts digital vernetzt. Durch Sofort-Nachrichten, das digitale Bautagebuch und Echtzeit-Updates von der Baustelle vereinfacht „ComBind“ die Zusammenarbeit für alle Projektpartner. Prozeo ermöglicht Architekten und Projektentwicklern eine enorme Zeitersparnis beim Leiten von Bauprojekten und im Austausch von Informationen, Dateien und Fotos.

Prozeo erhält durch seinen Sieg im Finale nicht nur die ABE-Award Trophäe, sondern zusätzlich eine kostenlose ABE-Mitgliedschaft. Darüber hinaus arbeitet für 12 Monate ein erfahrener Unternehmer aus dem Netzwerk des AACHEN BUILDING EXPERTS e. V. als Mentor eng mit Prozeo an der Weiterentwicklung von ComBind zusammen.