Die WhatsApp Falle: Bedenken um Datenschutz bei Unternehmen

Whatsapp Datenschutz fehlt auch auf der Baustelle

Mit der Einführung der neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zum 25. Mai 2018 entfacht sich die Debatte um den persönlichen Datenschutz bei Kommunikationsplattformen wie WhatsApp erneut. Diesmal liegt der Fokus nicht auf der Sicherheit von persönlichen Nachrichten, sondern auf der betrieblichen Eignung von WhatsApp und inwiefern der Messenger überhaupt noch rechtens ist. Auch in der Baubranche ist die mobile WhatsApp weitverbreitet, dennoch sind viele Unternehmer verunsichert, was die rechtliche Lage der Software angeht. In diesem Artikel klären wir diese auf und bieten mögliche Lösungen zu der aktuellen Datenschutzproblematik. „Die WhatsApp Falle: Bedenken um Datenschutz bei Unternehmen“ weiterlesen

Bruchsicher oder Bruchgefahr? Smartphones auf der Baustelle

Mobile Endgeräte bieten auf der Baustelle ein enormes Potential zur Digitalisierung von Kommunikationsprozessen. Ob Status-Updates in Echtzeit, die Meldung von Mängeln oder Sicherheitsrisiken, Smartphones erlauben es, alle Beteiligten auf der Baustelle umfassend zu vernetzen. Dennoch sind viele Bauunternehmer sehr zurückhaltend wenn es um den Einsatz dieser Technologien auf der Baustelle geht. Dies liegt vor allem an dem hohen Beschädigungsrisiko der Geräte. Aber das muss nicht sein! Mittlerweile existieren viele für den Einsatz auf der Baustelle zugeschnittene Lösungen, auch für kleines Geld! Wir bieten einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten.

„Bruchsicher oder Bruchgefahr? Smartphones auf der Baustelle“ weiterlesen

Bau 4.0 – Effizienzgewinn durch digitale Strategien

Sie müssen auf vielen Baustellen mit multiplen Bauherren, Partnern und Auftragnehmern den Überblick bewahren? Sie nutzen E-Mails, Telefax, Briefe, Telefonate und persönliche Treffen zum Informationsaustausch und müssen diese Informationen dann aufwendig zusammenführen?

Während in anderen Branchen die Digitalisierung bereits weit fortgeschritten ist, gehören in der Arbeitsorganisation von Architekten, Projektentwicklern und Bauunternehmern E-Mail, Telefax, Telefon und Zettelwirtschaft immer noch zum Alltag. Fehlende Rücksprache mit Handwerkern, veraltete Kommunikationsmethoden und schlechte Übersicht über Bauvorhaben. All das führt zu viel überflüssigem Zeitaufwand für die Kommunikation und Koordination auf der Baustelle. Bau 4.0 bietet hier neue Möglichkeiten, um automatisch Daten über das Bauprojekt zu erheben. Das beschleunigt den Informationsaustausch im eigenen Team und unternehmensübergreifend .

Auch die Bauindustrie schließt sich nach und nach der digitalen Revolution an. Wir bieten Ihnen in diesem Artikel einen Überblick über die wichtigsten Themen des digitalen Zeitalters. „Bau 4.0 – Effizienzgewinn durch digitale Strategien“ weiterlesen

Software Auswahl in der Baubranche

Software Auswahl in der Baubranche architekten bauingenieure

Die richtige Software Auswahl in der Baubranche ist eine große Herausforderung. Mit dem Vormarsch der Digitalisierung erscheinen täglich neu Firmen mit Produkten auf dem Markt, welche innovative und effiziente Lösungen für eine Vielzahl an Probleme versprechen. Oftmals ist es sehr schwer einen signifikanten Unterschied zwischen Produkten zu erkennen. Da dieses Fieber nun auch die Bauindustrie erreicht, wollen wir Ihnen einige branchenspezifische Werkzeuge bereitstellen, mit deren Hilfe Sie sich Ihre Software Auswahl erheblich vereinfachen können. Mit klar definierten Entscheidungskriterien und unserer Acht-Schritte-Methode werden Sie den Software-Dschungel souverän navigieren und Ihre Softwareakzeptanz steigern können. „Software Auswahl in der Baubranche“ weiterlesen

Das neue Bauvertragsrecht – Was ändert sich für Ihr Unternehmen?

Seit Jahren beschweren sich Bauunternehmer, Auftraggeber und Juristen über die veraltete Fassung des Bauvertragsrecht. Die Antwort darauf bietet ab dem 1. Januar 2018 eine Baurechtsreform im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Aber was heißt das nun für Bauunternehmer und Auftraggeber, in einfachen Worten?

Erstmalig in der Geschichte des BGB sind speziell auf die Baubranche zugeschnittene Vertragstypen eingeführt worden. Die zwei wichtigsten Vertragstypen sind hierbei

• der Bauvertrag und
• der Verbraucherbauvertrag.

Diese ergänzen den schon bestehenden Werkvertrag und bieten dem Bauunternehmer zusätzlichen Schutz, aber auch neue Pflichten.

Alles auf einen Blick: Unsere Infografik zur Baurechtsreform 2018

„Das neue Bauvertragsrecht – Was ändert sich für Ihr Unternehmen?“ weiterlesen